7.091 Menschen erkrankten innerhalb eines Tages an dem Coronavirus und 109 starben daran, so die jüngsten Zahlen der Gesundheitsbehörden vom Mittwoch

0
127

7.091 Menschen erkrankten innerhalb eines Tages an dem Coronavirus und 109 starben daran, so die jüngsten Zahlen der Gesundheitsbehörden vom Mittwoch.😪😪😪

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Nach dem leicht stabilisierten Dienstag mit 5.984 neuen Koronafällen und 58 Todesfällen stiegen die Zahlen am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden dramatisch an. Trauriges Ergebnis: Mehr als 2.000 Menschen sind bereits in der Koronakrise in Österreich gestorben. Darüber hinaus erholten sich 5.944 Menschen innerhalb von 24 Stunden von ihrer Krankheit – das sind weniger als neu Kranke. Derzeit werden 3.910 Menschen mit Koronakrankheiten auf normalen Stationen behandelt, 43 mehr als am Tag zuvor. Die Auslastung der Intensivbetten stieg ebenfalls um 24 Fälle und wurde am Mittwoch bei 682 Personen eingestellt. Die schrumpfende Anzahl von Betten in Krankenhäusern ist ebenfalls dramatisch erkennbar: Die Anzahl der für bestätigte Koronafälle noch verfügbaren Intensivbetten ging um 261 auf 508 und die auf normalen Stationen um 1.431 auf 3.534 zurück. In Tirol gibt es beispielsweise nur sieben 8Intensivstationen, im Burgenland zwölf oder in Voralberg 16 und Oberösterreich 17. Pflegebetten außerhalb von Krankenhäusern gibt es nur in Kärnten, Salzburg, der Steiermark und Wien. Die Neuinfektionen seit dem letzten Bericht verteilen sich wie folgt auf die Bundesländer Österreich:
Burgenland: 171, Kärnten: 438 Niederösterreich: 1.003, Oberösterreich: 1.700, Salzburg: 637, Steiermark: 998, Tirol: 711, Vorarlberg: 218, Wien: 1.215. Über 2.000 Todesfälle in Österreich.
Insgesamt wurden 2.754.494 Koronatests durchgeführt und 221.470 bestätigte Koronafälle gefunden. Insgesamt haben sich 142.431 Menschen erholt. Die aktuellen Zahlen stimmen mit den Prognosen von Gesundheitsminister Rudi Anschober überein. Der Minister hatte angegeben, dass seine Prognosemodelle ab Mitte der ersten Sperrwoche täglich rund 7.000 Neuinfektionen erwarten würden.
😪😪😪
7,091 people fell ill with the coronavirus within just one day and 109 died from it, according to the latest figures from the health authorities on Wednesday.

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

After the slightly stabilized Tuesday with 5,984 new corona cases and 58 deaths, the numbers rose dramatically within 24 hours on Wednesday. Sad result: more than 2,000 people have already died in the corona crisis in Austria. In addition, 5,944 people recovered from their illness within 24 hours – that is fewer than were newly ill. 3,910 people with corona diseases are currently being treated in normal wards, 43 more than the day before. The utilization of the intensive care beds also rose by 24 cases and stopped at 682 people on Wednesday. The shrinking number of beds in hospitals is also dramatically evident: The number of intensive care beds still available for confirmed corona cases fell by 261 to 508, and those in normal wards by 1,431 to 3,534. In Tyrol, for example, there are only seven intensive care places available, in Burgenland twelve or in Voralberg 16 and Upper Austria 17. Care beds outside of hospitals are only available in Carinthia, Salzburg, Styria and Vienna. The new infections since the last report are distributed among the federal states of Austria as follows:
Burgenland: 171,Carinthia: 438 Lower Austria: 1.003,Upper Austria: 1,700,Salzburg: 637,Styria: 998,Tyrol: 711,Vorarlberg: 218,Vienna: 1.215. Over 2,000 deaths in Austria.
A total of 2,754,494 corona tests were carried out and 221,470 confirmed corona cases were found. 142,431 people have recovered in total.The current figures agree with the forecasts of Health Minister Rudi Anschober. The minister had indicated that his forecast models would expect around 7,000 new infections daily from the middle of the first lockdown week.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here