Ein 67-Jähriger wurde in Wien-Hietzing durch einen Schuss mit einer Polizeiwaffe getötet:

0
71

Ein 67-Jähriger wurde in Wien-Hietzing durch einen Schuss mit einer Polizeiwaffe getötet:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Ein 67-Jähriger wurde am Nachmittag in Wien-Hietzing durch einen Schuss mit einer Polizeiwaffe getötet. Die Frau soll zuvor Polizisten mit einem Messer angegriffen haben. Tatort war die Wohnung des Rentners in der Auhofstraße. Dort klopfte am frühen Nachmittag eine Haushaltshilfe an die Tür der 67-Jährigen, um sie wie vereinbart zu unterstützen. Der Helfer sei schon lange der bedürftigen Frau zugeteilt worden, sagte der Sprecher. Es kam auch immer wieder vor, dass der Kunde trotz eines Termins nicht öffnete, berichtete der Vorgesetzte. Am Dienstag habe sie es endlich mit einem Messer in der Hand geöffnet und ihr damit gedroht, sagte die schockierte Frau. Während die Krankenschwester sofort aus dem Treppenhaus floh, zog sich die Mieterin mit dem Messer zurück in ihre Wohnung “, sagte Fürst. Streitkräfte der Stadtpolizei Meidling zogen ein, und die Vega-Spezialeinheit wurde einberufen.” Die Spezialeinheiten sicherten das Treppenhaus und Klopfte mehrmals an die Wohnungstür. Plötzlich öffnete die Frau die Tür und griff die Polizei mit einem Messer in der Hand an “, sagte der Sprecher. Die 67-Jährige hatte das Messer über den Kopf gehalten und die Beamten damit angegriffen. Die Rentnerin habe ihre Haushaltshilfe zunächst bedroht. Während des folgenden Polizeieinsatzes habe die Frau Beamte mit einem Messer in der Hand angegriffen. Die Polizei habe dann einen Taser benutzt und einen Schuss abgefeuert, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Der Wiener Rettungshubschrauber brachte die verletzte Person in ein Krankenhaus, wo sie kurz darauf starb. Um diesen plötzlichen, lebensbedrohlichen Angriff abzuwehren, benutzten die Beamten den Taser und feuerten einen Schuss mit einer Dienstwaffe ab “, sagte Fürst. Dies geschah fast zur gleichen Zeit. Nachdem der 67-Jährige gestürzt war, sicherten sich die Vega-Truppen die Mordwaffe und leisteten Erste Hilfe. Die Frau war am Oberkörper getroffen worden. Die Polizisten erhielten psychologische Unterstützung vom Peer-Support-Team des Innenministeriums. Wie üblich untersucht eine andere Behörde, nämlich das Steirische Staatspolizeiamt, den tödlichen Einsatz von Schusswaffen. Die Verhöre der Rettungsdienste und des Heimhelfers als Zeuge hatten am Nachmittag noch nicht stattgefunden.

……..

A 67-year-old was killed in Vienna-Hietzing by a shot from a police weapon:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

A 67-year-old was killed in the afternoon in Vienna-Hietzing by a shot from a police weapon. The woman is said to have previously attacked police officers with a knife. The scene of the crime was the pensioner’s apartment on Auhofstrasse. There, in the early afternoon, a home help knocked on the 67-year-old’s door to provide her with support services as agreed. The helper had been assigned to the needy woman for a long time, said the spokesman. It also happened again and again that the client did not open despite an appointment, the supervisor reported. On Tuesday she finally opened it with a knife in her hand and threatened her with it, said the shocked woman. While the nurse immediately fled the stairwell, the tenant withdrew with the knife back into her apartment,” said Fürst. Forces from the Meidling city police station moved in, and the Vega special unit was called in. “The special forces secured the stairwell and knocked several times on the apartment door. Suddenly the woman opened the door and attacked the police with a knife in her hand, ”said the spokesman. The 67-year-old had held the knife above her head and attacked the officials with it. The pensioner is said to have initially threatened her home help. During the following police operation, the woman attacked officers with a knife in her hand. The police then used a taser and fired a shot, said police spokesman Daniel Fürst. The Vienna rescue helicopter brought the injured person to a hospital, where she died shortly afterwards. To fend off this sudden, life-threatening attack, the officers used the taser and fired a shot from a service weapon,” said Fürst. This happened almost at the same time. After the 67-year-old went down, the Vega forces secured the murder weapon and provided first aid. The woman had been hit in the upper body. The police officers received psychological support from the interior ministry’s peer support team. As usual, another agency, namely the Styrian State Criminal Police Office, investigates the fatal use of firearms. The interrogations of the emergency services and the home helper as a witness had not yet taken place in the afternoon.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here