Die neuen Strafen für Koronadelikte wurden jetzt in Wien festgesetzt. Die Höchststrafe beträgt bis zu 500 Euro

0
110

Die neuen Strafen für Koronadelikte wurden jetzt in Wien festgesetzt. Die Höchststrafe beträgt bis zu 500 Euro ….

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Corona-Straftat: Wien setzt neue Strafen fest 100 Euro sind wegen Nichteinhaltung des Mindestabstands fällig, 50 Euro wegen Ablehnung einer Maske. Halbierte Sätze für Jugendliche. Sie basieren auf dem neuen Covid-19-Maßnahmengesetz der Bundesregierung, in dem die allgemeinen Strafen manchmal erheblich gesenkt wurden, wie es am Mittwoch in einer Sendung des Amts des Richters gesagt wurde. Die Zuordnung der verschiedenen Strafen ist ebenfalls klarer. Die neuen Strafen gelten, wenn das Mandat nicht in bar bezahlt wird und das Bezirksamt eine Strafanordnung erlässt. Die Bezirksbehörden erheben daher eine Geldstrafe von 100 Euro wegen Nichteinhaltung des Mindestabstands von einem Meter und eine Geldstrafe von 50 Euro wegen Verstoßes gegen die Verpflichtung zum Tragen von Mund- und Nasenschutz. Wiederholungstäter zahlen mehr, die Höchststrafe beträgt bis zu 500 Euro. Wenn der Abstand in Fahrgemeinschaften oder Taxis, in denen etwa drei statt zwei Personen in einer Sitzreihe sitzen, nicht eingehalten wird, sind ebenfalls 100 Euro fällig.150 Euro wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre Wer Quarantäneaufträge ignoriert, muss mindestens 150 Euro zahlen , basierend auf dem Epidemiegesetz. Dieser Betrag wird auch für Verstöße gegen die derzeit geltenden Nachtausstiegsbeschränkungen (von 20.00 bis 18.00 Uhr) berechnet. Mindestens 300 Euro sind fällig, wenn Unternehmer oder Organisatoren die geltende Anzahl von Besuchern oder Teilnehmern überschreiten. Für Jugendliche, deren Strafen halbiert werden. Das heißt: Sie müssen 50 Euro bezahlen, wenn Sie den Mindestabstand von einem Meter nicht einhalten, und 25 Euro, wenn Sie gegen die Verpflichtung zum Tragen der Maske verstoßen.

The new penalties for corona offences have now been set in Vienna. The maximum fine goes up to 500 euros….

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Corona offence: Vienna sets new penalties 100 euros are due for non-compliance with the minimum distance, 50 euros for refusal of a mask. Halved sentences for teenagers. They are based on the federal government’s new Covid-19 Measures Act, in which general penalties were sometimes set significantly lower, as it was said on Wednesday in a broadcast by the magistrate’s office. The assignment of the different penalties is also clearer. The new penalties apply if the mandate is not paid in cash and the district office issues a penal order. The district authorities will therefore levy a fine of 100 euros for non-compliance with the minimum distance of one meter and a fine of 50 euros for violating the obligation to wear mouth and nose protection. Repeat offenders pay more, the maximum fine goes up to 500 euros. If the distance is not maintained in car pools or taxis – in which about three people instead of two sit in a row of seats – 100 euros are also due.150 euros for violating the curfew anyone who ignores quarantine orders must pay at least 150 euros, based on the Epidemic Act. This amount will also be charged for violating the currently applicable night exit restrictions (from 8:00 p.m. to 6:00 a.m.). At least 300 euros are due if entrepreneurs or organizers exceed the applicable number of visitors or participants.For young people who are penalties halved. Which means: You have to shell out 50 euros for not maintaining the minimum distance of one meter and 25 euros for breaching the obligation to wear the mask.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here