Thomas Steinhart (SPÖ) als neuer Bezirksleiter in Simmering heute.

0
130

Thomas Steinhart (SPÖ) als neuer Bezirksleiter in Simmering heute.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich!

Thomas Steinhart (SPÖ) als neuer Bezirksleiter in Simmering heute. Nach fünfjähriger Führung in der FPÖ konnte er den Bezirk für die Sozialdemokraten zurückerobern. Er hat große Pläne für den Bezirk. Steinhart fordert, dass die Menschen, die in Simmering leben, wieder mitreden können. Steinhart plant ein separates Budget für ihre Pläne. “Auf diese Weise können sie die Verwendung öffentlicher Mittel beeinflussen und dazu beitragen, den Distrikt noch demokratischer zu gestalten.” Eine Kommission zur Beteiligung der Öffentlichkeit soll diesen Einfluss ebenfalls erhöhen. Steinhart wird das lästige Thema Parkraummanagement sowie sein Vorgänger Paul Stadler (FPÖ) weiterverfolgen. Seine Hände sind jetzt jedoch mehr oder weniger gebunden. Die Stadt plant in Wien ein einheitliches Parkplakettenmodell. Weitere Themen im Wahlkampf waren die notwendige Verlängerung der U3 nach Kaiserebersdorf oder die Neugestaltung der Simmeringer Hauptstraße. Der 47-jährige Gärtner will wieder mehr Unternehmen nach Simmering locken, sagte er gegenüber Radio Wien. Es gibt genügend Platz für Geschäftssiedlungen, zum Beispiel hinter dem zentralen Friedhof. Steinhart will auch die Gesundheitsversorgung in Simmering auf eine neue Grundlage stellen. In den nächsten Monaten würden viele Ärzte im elften Wiener Bezirk in den Ruhestand gehen. Der designierte Bezirksleiter will sie durch ein neues medizinisches Zentrum ersetzen. Die Pläne dafür stehen erst am Anfang.
…….

Thomas Steinhart (SPÖ) as the new district head in Simmering today.

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria!

Thomas Steinhart (SPÖ) as the new district head in Simmering today. He was able to recapture the district for the Social Democrats after five years of leadership in the FPÖ. He has big plans for the district. Steinhart demands that the people who live in Simmering should be able to have a say again. Steinhart is planning a separate budget for their plans. “In doing so, they can influence the use of public funds and help to make the district even more democratic.” A commission for public participation is also intended to increase this influence. Steinhart will pursue the tiresome topic of parking space management as well as his predecessor Paul Stadler (FPÖ). However, his hands are now more or less tied. The city is planning a uniform parking sticker model in Vienna. Other topics that came up during the election campaign were the required extension of the U3 to Kaiserebersdorf or the redesign of Simmeringer Hauptstraße. The 47-year-old gardener wants to attract more companies to Simmering again, he told Radio Vienna. There is enough space for business settlements, for example behind the central cemetery. Steinhart also wants to put health care in Simmering on a new footing. In the next few months, many doctors in Vienna’s eleventh district would retire. The designated district head wants to replace them with a new medical center. The plans for this are only in the early stages.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here