Die Universität Wien hat einen Patentantrag für einen Coronavirus-Test gestellt, der ein Ergebnis in weniger als fünf Minuten liefert.

0
78

Die Universität Wien hat einen Patentantrag für einen Coronavirus-Test gestellt, der ein Ergebnis in weniger als fünf Minuten liefert.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Frühere Tests dauerten oft etwa zwölf Minuten. Das hört sich nicht nach viel an, aber wenn ich alle am Eingang vor einer großen Veranstaltung testen möchte, wird es schwierig. Mit unserem Test geht das viel schneller “, sagte Prof. Peter Ertl, Leiter des Instituts für Chemische Technologien und Analytik an der TU Wien. Wir wissen bereits, dass die Methode gut funktioniert, weshalb wir bereits ein Patent angemeldet haben “, erklärt Ertl. Unsere neue Technologie ist nicht nur auf Coronaviren anwendbar, sondern kann an jede Art von Virus angepasst werden. Die Entwickler haben eine Patentanmeldung für das Testverfahren, bei dem Bio-Chips verwendet werden, “um eine extrem geringe Anzahl von Viren zuverlässig zu erkennen. Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit Bio-Chip-Technologien”, sagte Ertl. Sie arbeiten mit winzigen Flüssigkeitsmengen, die in den feinen Kanälen eines Bio-Chips präzise gesteuert und untersucht werden können. Genau diese Technologien können jetzt zur Entwicklung eines hochempfindlichen Korona-Schnelltests verwendet werden. Der Prozess verwendet einen Nanosensor, um das Virus auf einem Bio-Chip zu identifizieren. Der Prozess ist viel schneller als bestehende Tests und auch genauer als die derzeit schnellsten verfügbaren Testoptionen – d. H. Antigentests. Diejenigen, die hinter dem Test stehen, sagen, dass er bei Großveranstaltungen eingesetzt werden kann, um eine genaue Diagnose der Teilnehmer zu ermöglichen.

……

Vienna University has made a patent application for a coronavirus test which provides a result in “less than five minutes.

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Previous tests often lasted around twelve minutes. That doesn’t sound like much, but if I want to test everyone at the entrance before a big event, it becomes difficult. With our test, this can be done much faster,” said said Prof. Peter Ertl, who heads up the Institute for Chemical Technologies and Analytics at TU Wien. We already know that the method works well, which is why we have already applied for a patent”, explains Ertl. Our new technology is not only applicable to coronaviruses, it can be adapted to any type of virus. The developers have put in a patent application for the testing process, which uses bio-chips “to reliably detect extremely small numbers of viruses. We have been dealing with bio-chip technologies for many years,” Ertl said. You work with tiny amounts of liquid that can be precisely controlled and examined in the fine channels of a bio-chip. It is precisely these technologies that can now be used to develop a highly sensitive corona rapid test. The process uses a nano-sensor to identify the virus on a bio-chip. Much faster than existing tests, the process is also more accurate than the fastest test options currently available – i.e. antigen tests. Those behind the test say that it could be used at large events, allowing for an accurate diagnosis of attendees.

SHARE
Previous article
Next article

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here