Rechtsextremistische Szene – Waffen und Drogen gefunden

0
89

Rechtsextremistische Szene – Waffen und Drogen gefunden.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sagte, die Kriegsausrüstung sei für die rechtsextremistische Szene in Deutschland bestimmt. Anscheinend wollten die Verdächtigen “eine rechtsradikale Miliz” aufbauen. Laut Michael Mimra, dem stellvertretenden Leiter der LKA, ergab die Untersuchung der Drogenabgabe aus Deutschland, dass der Erlös für den Kauf von Waffen für Deutschland verwendet wurde. In den vergangenen drei Tagen wurden in Österreich bei einem Streik gegen ein rechtsextremistisches Netzwerk mehr als 70 automatische und halbautomatische Schusswaffen sowie Munition im sechsstelligen Bereich beschlagnahmt. Dies hat die Wiener Landeskriminalpolizei im Rahmen von Drogenlieferungen aus Deutschland im Oktober herausgefunden. Das Ergebnis waren fünf Festnahmen in Österreich und zwei in Deutschland. Hauptverdächtiger ist ein 53-jähriger Österreicher. Der bekannte und zuvor verurteilte Hauptverdächtige soll den Handel mit mehreren Komplizen begonnen haben. Bei einer Hausdurchsuchung am vergangenen Mittwoch wurden Sturmgewehre sowie Uzis und Munition beschlagnahmt und am Donnerstag ein Container mit zusätzlichen Waffen, Munition und Sprengstoff. Am Freitag wurden in einem Lager in Niederösterreich rund 100.000 Schuss Munition und zahlreiche Langwaffen entdeckt.
….

Right-wing extremist scene – weapons and drugs found.

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Interior Minister Karl Nehammer (ÖVP) said that the war equipment was intended for the right-wing extremist scene in Germany. Apparently the suspects wanted to set up “a right-wing radical militia”.According to Michael Mimra, the deputy head of the LKA, the investigation into the drug delivery from Germany revealed that the proceeds were used to buy weapons intended for Germany. More than 70 automatic and semi-automatic firearms as well as ammunition in the six-figure range have been seized in the past three days in Austria in a strike against a right-wing extremist network. The Vienna State Criminal Police Office found this out in the course of drug deliveries from Germany in October. Five arrests in Austria and two in Germany were the result. The main suspect is a 53-year-old Austrian. The well-known and previously convicted main suspect is said to have started the trade with several accomplices. During a house search last Wednesday, assault rifles and Uzis and ammunition were seized, and on Thursday a container with additional weapons, ammunition and explosives. On Friday, around 100,000 rounds of ammunition and numerous long weapons were discovered in a warehouse in Lower Austria.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here