SPÖ Max Lercher missfällt das. Er will, dass die Politikergehälter eingefroren werden.

0
130

SPÖ Max Lercher missfällt das. Er will, dass die Politikergehälter eingefroren werden.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Österreich.

Ausgangspunkt der “Lohnpyramide” ist das Einkommen der Mitglieder des Nationalrates. Sie erhalten für das kommende Jahr 9.228 Euro pro Monat brutto – 136 Euro mehr als in diesem Jahr, die Lercher verlieren würde, wenn er dies vorschlägt. Basierend auf ihren Gehältern berechnet das System, das 1997 nach mehreren Gehaltsskandalen festgelegt wurde, auch die Gehälter anderer Politiker. Die Gehälter der Politiker werden im nächsten Jahr um 1,5 Prozent erhöht. Da der Nationalrat diese Woche keinen anderen Beschluss gefasst hat, wird die Erhöhung gemäß der Lohnpyramide durchgeführt. SPÖ-Mandat Max Lercher missfällt das. Er möchte, dass die Gehälter der Politiker eingefroren werden und zusätzlich ein solidarischer Beitrag zur Politik geleistet wird. “Angesichts von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit ist es selbstverständlich, dass auch die politischen Vertreter des Volkes einen fairen Beitrag leisten”, sagte Lercher gegenüber der APA. Er will auch eine Solidaritätssteuer als Andenken. Ein positives Beispiel ist die Steiria SPÖ. Es gibt seit langem eine allgemeine Solidaritätssteuer für alle Spitzenbeamten, d. H. Mitglieder des Nationalrates, Regierungsmitglieder und Mitglieder des Landtags. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) erhält 18.999 Euro (plus 281). Die Clubvertreter der vier Parteien haben Anspruch auf 15.380 Euro. Das sind 227 Euro mehr im Monat, auf die die SPÖ-Fraktion und Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner nach Lerchers Vorschlag verzichten müsste. An der Spitze steht Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit 25.332 Euro (plus 374 Euro) vor Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit 22.618 Euro pro Monat (plus 334 Euro) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) mit 19.904 Euro (plus 294 Euro). Die Landesgouverneure erhalten maximal 18.456 Euro (plus 273 Euro), wobei das Bezügebbegrenzungsgesetz nur Obergrenzen für Landespolitiker festlegt, die ebenfalls unterschritten werden können.
…..

SPÖ Max Lercher displeases that he wants politicians’ salaries to be frozen.

Report: Muhammad Amir Siddique Austria.

The starting point of the “pay pyramid” is the income of the members of the National Council. You will receive 9,228 euros a month gross for the coming year – 136 euros more than this year, which Lercher would lose if he proposed. Based on their salaries, the system that was fixed after several salary scandals in 1997 also calculates other politicians’ salaries. The salaries of politicians will be increased by 1.5 percent next year. Since the National Council did not take a different resolution this week, the increase will be carried out according to the pay pyramid. SPÖ mandate Max Lercher displeases that. He wants politicians’ salaries to be frozen and, in addition, a solidarity contribution to politics is made. “In view of short-time working and unemployment, it is a matter of course that the political representatives of the people also make a fair contribution,” Lercher told the APA. He also wants a solidarity tax as a souvenir. A positive example is the SPÖ Styria. There has long been a general solidarity tax for all top officials, i.e. members of the National Council, government members and members of the state parliament. National Council President Wolfgang Sobotka (ÖVP) receives 18,999 euros (plus 281). The club representatives of the four parliamentary parties are entitled to 15,380 euros. That is 227 euros a month more, which, according to Lercher’s proposal, SPÖ parliamentary group and party leader Pamela Rendi-Wagner would have to do without. At the top is Federal President Alexander Van der Bellen with 25,332 euros (plus 374), ahead of Chancellor Sebastian Kurz (ÖVP) with 22,618 euros per month (plus 334) and Vice Chancellor Werner Kogler (Greens) with 19,904 (plus 294 euros). The provincial governors receive a maximum of 18,456 euros (plus 273), whereby the Bezügebbegrenzungsgesetz only specifies upper limits for state politicians, which can also be fallen below.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here