Der Landeshauptmann des Burgenlandes, Hans Peter Doskozil (SPÖ), dankte allen Beteiligten an den jüngsten Massentests:

0
87

Der Landeshauptmann des Burgenlandes, Hans Peter Doskozil (SPÖ), dankte allen Beteiligten an den jüngsten Massentests:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Austria.

Die föderale ÖVP beschrieb Doskozil in einer Sendung als den “berühmtesten Unruhestifter im ganzen Land”. ÖVP-Generalsekretär Axel Melchior beschuldigte Doskozil, einen “Medien-Allround-Schlag” ausgeführt zu haben, um sich zu profilieren. Das ist “einfach unverantwortlich”. Der Landeshauptmann von Chirurgland, Hans Peter Doskozil (SPÖ), und die föderale ÖVP haben heute mitten in der Pandemiekrise einen parteipolitischen Schlagabtausch durchgeführt. Doskozil dankte heute allen an den jüngsten Massentests Beteiligten für ihr Engagement – und nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, seine Kritik an der Bundesregierung zu erneuern. Die ÖVP reagierte sofort mit Gegenkritik und bezeichnete Doskozil als “Unruhestifter ohne das Versagen der Bundesregierung, die Beteiligung im Burgenland und auch in ganz Österreich wäre höher gewesen, erklärte der Landeshauptmann
in einer Sendung. Bis Dienstagmittag insgesamt von 77.525 Personen oder 28,2 Prozent hatten an den Massentests im Burgenland teilgenommen. Der Landeshauptmann kritisierte im Vorfeld der Tests erneut die „mangelnde Kommunikation zwischen Bund und Ländern“. Die Bundesregierung fragt nun auch die Frage: “Was passiert mit den Ergebnissen der Massentests und wo ist eine landesweite Gesamtstrategie für Tests?”

…..

Burgenland Governor Hans Peter Doskozil (SPÖ) thanked everyone involved in the latest mass tests:

Report: Muhammad Amir Siddique Austria.

The federal ÖVP described Doskozil in a broadcast as the “most famous troublemaker in the entire country”. ÖVP general secretary Axel Melchior accused Doskozil of making a “media all-round blow” in order to profile himself. That is “just irresponsible”.Burgenland Governor Hans Peter Doskozil (SPÖ) and the federal ÖVP delivered a party-political exchange of blows in the middle of the pandemic crisis today. Doskozil today thanked everyone involved in the latest mass tests for their commitment – and took the opportunity to renew his criticism of the federal government at the same time. The ÖVP reacted immediately with counter-criticism and called Doskozil a “troublemaker without the failures of the federal government, the participation in Burgenland and also in all of Austria would have been higher, stated the governor in a broadcast. By Tuesday noon, a total of 77,525 people or 28.2 percent had participated in the mass tests in Burgenland. The governor again criticized the “lack of communication between the federal government and the federal states” in the run-up to the tests. The federal government is now also asking the question: “What happens to the results of the mass tests and where is a nationwide overall strategy for testing?”

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here