NEOS kritisierte heute scharf Verteidigungsministerin Claudia Tanner:

0
98

NEOS kritisierte heute scharf Verteidigungsministerin Claudia Tanner:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Bis Anfang des Jahres sei kaum noch Zeit, um bestehende verfassungsrechtliche Bedenken zu prüfen, sagte Hoyos. Laut Hoyos „ignoriert“ die ÖVP die Meinung von Experten und anderen Fraktionen. Hoyos, der auch die Vorteile bezweifelt, sieht vor allem rechtliche Bedenken: Nicht nur die Opposition, sondern auch der grüne Koalitionspartner sind “skeptisch, ob die Einführung von Teilfitness überhaupt verfassungsrechtlich legitim ist”, sagte Hoyos. Er verwies auf ein Urteil des Verwaltungsgerichts aus den 1980er Jahren. Demnach können nur diejenigen geeignet sein, die „einem Minimum an körperlicher Anstrengung ausgesetzt sein können“. NEOS kritisierte heute scharf Verteidigungsministerin Claudia Tanner (ÖVP) für ihren Plan, ab dem 1. Januar eine neue Kategorie der teilweisen Eignung für die Position einzuführen. Der NEOS-Verteidigungssprecher Douglas Hoyos hat daher nach eigenen Angaben einen Antrag gestellt. Er wollte wissen, warum Tanner “so dringend” die “umstrittene Teileignung” einführen wollte, sagte Hoyos in einer Sendung. Die ÖVP hofft, dass dies zu mehr Personal für die Armee und gemeinnützige Organisationen führen wird. Der Sprecher der grünen Verteidigung, David Stögmüller, hatte die zuständigen ÖVP-Minister Tanner und die für den zivilen Dienstag zuständige Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger dafür kritisiert, dass sie nicht auf die Einwände des grünen Vereins reagiert hatten, und Widerstand gegen eine schnelle Entscheidung angekündigt. ÖVP und die Grünen haben vereinbart, Teilfitness in das Regierungsprogramm aufzunehmen.
…..

NEOS today sharply criticized Defense Minister Claudia Tanner:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Until the beginning of the year, there was hardly any time left to examine existing constitutional concerns, said Hoyos. According to Hoyos, the ÖVP “ignores” the opinion of experts and the other parliamentary groups. Hoyos, who also doubts the benefits, sees legal concerns above all: Not only the opposition, but even the green coalition partner are “skeptical whether the introduction of partial fitness is constitutionally legitimate at all,” said Hoyos. He referred to a ruling by the Administrative Court from the 1980s. According to this, only those who can “be subjected to a minimum of physical exertion” can be suitable. NEOS today sharply criticized Defense Minister Claudia Tanner (ÖVP) for her plan to introduce a new category of partial suitability for the position from January 1st. According to his own statements, NEOS defense spokesman Douglas Hoyos therefore made a request. He wanted to know why Tanner wanted “so urgently” to introduce the “controversial partial suitability”, said Hoyos in a broadcast. The ÖVP hopes that this will result in more personnel for the army and community service organizations. The green defense spokesman David Stögmüller had criticized the responsible ÖVP ministers, Tanner and the agriculture minister responsible for civil Tuesday, Elisabeth Köstinger, for not responding to the objections of the green club and announced resistance to a quick decision. ÖVP and Greens have agreed to introduce partial fitness in the government program.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here