Der mutmaßliche türkische Ex-Agent, der vom Wiener Landgericht aus der Haft entlassen wurde:

0
78

Der mutmaßliche türkische Ex-Agent, der vom Wiener Landgericht aus der Haft entlassen wurde:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Die Freilassung erfolgte auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft “, sagte Gerichtssprecherin Christina Salzborn. Der mutmaßliche türkische Ex-Agent wandte sich vor drei Monaten an die österreichische Polizei und sagte, er habe den Befehl erhalten, mehrere Innenpolitiker anzugreifen Ein mutmaßlicher Ex-Agent wurde im September festgenommen. Er hatte Pläne gemeldet, Innenpolitiker anzugreifen. Jetzt wurde der Türke vom Wiener Landgericht aus der Haft entlassen. Die angeblichen Angriffspläne, die der mutmaßliche ehemalige Agent des türkischen Geheimdienstes MIT Berichten zufolge wollten die nationalen Strafverfolgungsbehörden bereits im Frühjahr mitteilen, dass sie gegen den Ex-Politiker Peter Pilz (Grüne, List Pilz), den Wiener Grünen Abgeordneten des Landtags Berivan Aslan und den SPÖ-EU-Abgeordneten Andreas Schieder gerichtet waren Der 53-Jährige sieht sich laut seinen Anwälten Veronika Ujvarosi und Daniel Mozga, einem Geschäftsmann türkischer Herkunft mit italienischer Staatsbürgerschaft und Wohnsitz in Italien, als „Whistleblower“ ”. Die Anwälte sagten vor einem Monat, dass er in keiner Weise an den Einreichungen beteiligt war: Er hatte nie die Absicht oder Absicht, jemanden zu töten oder zu verletzen. Es gibt keinen Grund zum Verdacht. Es gab auch keine vorbereitenden Handlungen, an denen er beteiligt war. Es gab keinen Verein, kein türkisches Netzwerk und er war nicht Teil davon. Inzwischen wurde der 53-Jährige bereits angeklagt. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den Mann des militärischen Geheimdienstes für einen ausländischen Staat. Der Prozess werde Anfang Februar vor dem Landgericht stattfinden, teilte Gerichtssprecherin Salzborn mit. Das Strafgesetzbuch sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren für die angeklagte Straftat vor.
…..

The alleged Turkish ex-agent released from custody by the Vienna Regional Court:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

The release took place at the request of the public prosecutor,” said court spokeswoman Christina Salzborn. The alleged Turkish ex-agent turned to the Austrian police three months ago and said that he had received an order to carry out an attack on several domestic politicians. An alleged ex-agent was arrested in September. He had reported plans to attack domestic politicians. Now the Turk has been released from custody by the Vienna Regional Court. The rumored attack plans, which the alleged former agent of the Turkish secret service MIT reportedly wanted to tell the domestic law enforcement authorities as early as the spring, were directed against the ex-politician Peter Pilz (Greens, List Pilz), the Viennese Green Member of the State Parliament Berivan Aslan and the SPÖ EU MP Andreas Schieder. The 53-year-old – according to his lawyers Veronika Ujvarosi and Daniel Mozga, a businessman of Turkish origin with Italian citizenship and resident in Italy – sees himself as a “whistleblower”. The lawyers said a month ago that he was in no way involved in the filings: He never had any intention or intention to kill or injure anyone. There are no grounds for suspicion. There were also no preparatory acts in which he was involved. There was no association, there was no Turkish network and he was not part of it. Meanwhile, the 53-year-old has already been charged. The public prosecutor’s office accuses the man of military intelligence service for a foreign state. The trial will take place at the regional court in early February, announced court spokeswoman Salzborn. The criminal code provides for a prison sentence of up to two years for the offense that has been charged.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here