Die ersten pensionierten Mitarbeiter helfen bereits in Wiener Krankenhäusern aus.

0
80

Die ersten pensionierten Mitarbeiter helfen bereits in Wiener Krankenhäusern aus.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Rund 150 ehemalige Mitarbeiter haben uns nach dem Anruf im November kontaktiert, und 15 haben tatsächlich wieder in ihren alten Abteilungen gearbeitet. Diese Spezialisten helfen bis zum Frühjahr, etwa drei bis vier Monate. Die Idee zur Unterstützung entstand, nachdem frühere Ärzte uns kontaktiert und ihre Hilfe angeboten hatten.
Im November wurden Mitarbeiter kontaktiert, die in den letzten zwei Jahren in den Ruhestand getreten waren. Grund war die zunehmende Zahl von Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern und damit die knappen Humanressourcen. Ehemalige Mitarbeiter, die aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand gingen, wurden nicht kontaktiert. Die freiwilligen Helfer sind hauptsächlich pensionierte Krankenschwestern, aber auch Ärzte oder Angestellte aus dem medizinisch-technischen Bereich haben berichtet, dass sie in den Kliniken des Wiener Gesundheitsverbandes mithelfen. “Wir freuen uns über jede helfende Hand”, sagte die Sprecherin des Gesundheitsverbandes, Nina Brenner-Küng. Die ersten pensionierten Mitarbeiter helfen bereits während der Coronavirus-Pandemie in Wiener Krankenhäusern aus. 15 Personen aus verschiedenen Bereichen werden das sichtbar überlastete Krankenhauspersonal in den nächsten Monaten unterstützen.

……

The first retired employees are already helping out in Viennese hospitals.

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Around 150 former employees contacted us after the call in November, and 15 have actually started working again in their old departments. These specialists will help out until spring, around three to four months. The idea for support arose after previous doctors contacted us and offered their help.
In November, staff who had retired in the past two years were contacted. The reason was the increasing number of Covid-19 patients in the hospitals and thus scarce human resources. Former employees who retired because of health were not contacted. The voluntary helpers are mainly retired nurses, but doctors or employees from the medical-technical field have also reported to help out in the clinics of the Vienna Health Association. “We are happy about every helping hand,” said the spokeswoman for the health association, Nina Brenner-Küng. The first retired employees are already helping out in Viennese hospitals during the coronavirus pandemic. 15 people from different areas will support the visibly overloaded hospital staff in the next few months.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here