Austria Tests “: Massentestanmeldung ab Montag möglich

0
409

Austria Tests “: Massentestanmeldung ab Montag möglich:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

SERVICE – “Austria Testet” – (Telefonnummer für Anfragen und ab dem 4. Januar um einen Termin zu buchen: 0800/220 330 – von 7.00 bis 22.00 Uhr):
Anmeldungen für Wien, Burgenland, Steiermark, Kärnten und Oberösterreich (außer Linz) sind ab Montag, dem 4. Januar, direkt auf der Website (https://oesterreich-testet.at/#/landingPage) möglich – Ausnahme ist Kärnten seit dem 8. Januar . In Linz ist eine Registrierung über https://www.linz.at/coronavirus.php möglich.

Das Angebot des Gesundheitsministeriums enthält auch die kostenlose Nummer für Anfragen, die ab dem 4. Januar auch für Termine verwendet werden kann. Die im Massentest getesteten Personen können am 18. Januar wieder in den Einzelhandel, das Catering und in Hotels einsteigen, was sich negativ auswirkt, sofern sie dort auch wieder öffnen – andernfalls warten Sie bis zum 24. Januar. Die Ausreisebeschränkungen schließen auch Personen aus, die in den letzten drei Monaten an einer Koronakrankheit gelitten haben. Die zweite Runde der Massentests beginnt am 15. Januar, einschließlich der Möglichkeit von „freien Tests“, die von der Opposition kritisiert werden. Hintergrund ist der Plan der Regierung, dass die Sperrung mit den derzeit geltenden strengen Maßnahmen am 24. Januar ausläuft – aber bereits am 18. Januar für alle, die sich „selbst befreien“. Anmeldung und Termine für die Antigentests in allen Bundesländern finden Sie im Online-Portal “Austria Testet”. Die Regierung legte am letzten Tag des Jahres 2020 die Rechtsgrundlage für die „Freiesten“ vor. Das Gesetz wird bis zum 3. Januar überprüft und sollte am 18. Januar vor Beginn der geplanten möglichen Eröffnungen in Kraft treten. Die Änderung ermöglicht Personen mit einem negativen Test und allen Personen, die von Ausreisebeschränkungen befreit sind. Die Einzelheiten müssen noch durch Verordnungen geregelt werden. Nach Angaben der Regierung sollte die Infektionssituation durch die kostenlosen Massentests reduziert werden. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) möchte in der ersten Januarwoche die spezifischen Regeln für die Tests vorstellen – dann sollte bereits genau festgelegt sein, welche Berufsgruppen regelmäßig getestet werden sollen – Lehrer und Gesundheitsberufe sollten Teil davon sein. Die gesetzgeberische Entschließung für die Massentests ist ebenfalls für Anfang Januar geplant.
…..

Austria Tests”: mass test registration possible from Monday:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

SERVICE – “Austria Testet” – (Telephone number for queries and from January 4th to book an appointment: 0800/220 330 – from 7:00 a.m. to 10:00 p.m.):
Registrations for Vienna, Burgenland, Styria, Carinthia and Upper Austria (except Linz) are possible directly on the website (https://oesterreich-testet.at/#/landingPage) from Monday 4th January – the exception is Carinthia, since January 8th. In Linz, registration is possible via https://www.linz.at/coronavirus.php.

The offer by the Ministry of Health also includes the free number for queries, which can also be used from January 4th to make appointments. The people tested in the mass test can enter retail, catering and hotels again on January 18th with a negative result, provided that they also open again there – otherwise, wait until January 24th. The exit restrictions also exclude people who have suffered from corona disease in the past three months. The second round of mass tests will start on January 15th, including the possibility of “free testing” criticized by the opposition. The background to this is the government’s plan that the lockdown, with the tough measures currently in force, should expire on January 24th – but already on January 18th for everyone who “frees themselves”. Registration and dates for the antigen tests in all federal states can be found on the online portal “Austria Testet”. The government presented the legal basis for the “freest” on the last day of 2020. The law is under review by January 3rd and should come into force on January 18th before the start of the planned possible openings. The amendment enables people with a negative test and all those who are exempt from exit restrictions. The details are still to be regulated by ordinances. According to the government, the infection situation should be reduced with the free mass tests. Health Minister Rudolf Anschober (Greens) wants to present the specific rules for the tests in the first week of January – then it should already be precisely defined which professional groups should be tested regularly – teachers and health professions should be part of it. The legislative resolution for the mass tests is also planned for the beginning of January.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here