In Begleitung von Politik und Kameras wurden die ersten Menschen in Österreich gegen das Koronavirus geimpft:

0
37

In Begleitung von Politik und Kameras wurden die ersten Menschen in Österreich gegen das Koronavirus geimpft:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Die Geimpften sind über 80 Jahre alt und haben frühere Krankheiten. Auf der MedUni Wien verabreichte die Vorsitzende des Nationalen Impfausschusses, Ursula Wiedermann-Schmidt, in Begleitung des Präsidenten der Ärztekammer, Thomas Szekeres, den Risikopatienten die erste von zwei Impfstoffdosen. Eine gewisse Schutzwirkung sollte laut Hersteller bereits sieben Tage nach der ersten Teilimpfung erfolgen. Die drei Senioren – zwei Frauen, ein Mann -, die gerade anfangen, haben sich freiwillig zur Teilnahme an der Impfung in der speziellen Ambulanz MedUni für Hochrisikopatienten gemeldet. Zu den Top 5 gehörten zwei Gesundheitspersonal. Zahlreiche andere Personen haben sich bereits auf einer Liste für Impfungen registriert, sagten die Verantwortlichen. In Begleitung von Politik und Kameras wurden am Sonntagmorgen die ersten Menschen in Österreich gegen das Koronavirus geimpft. Mehrere Freiwillige starteten in Wien, weitere Bundesländer werden am Sonntag ebenfalls folgen. Die erste in Österreich geimpfte Person war ein 84-jähriger Rentner. Sie wollte “ihre Kinder, Enkel und Urenkel ohne zu zögern wiedersehen”. Die Dosen wurden bei minus 74 Grad gelagert. Wenn der Impfstoff den Endverbraucher erreicht, sollte er zwischen plus zwei und acht Grad Celsius liegen. Laut Herba-Chemosan-Chef Andreas Windischbauer ist nur die erste Tranche vollständig in Simmering gelagert, alle weiteren Lieferungen verteilen sich auf 17 Filialen in ganz Österreich. Die nächsten Impfdosen folgen ab dem 28. Dezember für Transporte. Herba Chemosan kümmert sich um die Lieferung in Wien und Niederösterreich. In den ersten drei Monaten werden voraussichtlich fast eine Million Pfizer / Biontech-Impfstoffdosen nach Österreich kommen. “Dies ermöglicht es uns, in Kombination mit einer Reihe anderer einen weiteren Schritt zur Eindämmung der Pandemie zu unternehmen”, sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP). Laut Bundeskanzler Kurz können ab der ersten Tranche pro Bundesland bis zu 975 Dosen abgerufen werden. Die Impfkampagne gegen das Coronavirus ist mit einem enormen logistischen Aufwand verbunden. Die ersten rund 10.000 Dosen des Coronavirus-Impfstoffs von Biontech / Pfizer kamen am Samstag in einem Kühlwagen an, der von Polizeifahrzeugen begleitet wurde. Der Transport begann in Puurs, Belgien, um 2 Uhr morgens. Die Einheiten der regionalen Transportabteilungen in Wien und Oberösterreich erhielten ihn am Grenzübergang Suben. Von dort ging es weiter zur Vertriebsniederlassung der Herba Chemosan Apotheker AG in Wien-Simmering. Daher gab es am Samstag einen wichtigen Besucher: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP), Wiens Bürgermeisterin Ludwig (SPÖ) und Niederösterreichs Gouverneurin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) besuchten das Impfstoffdepot. Am 27. Dezember werden wir alle dieses Jahr das echte Weihnachtsgeschenk bekommen. Wir werden die erste Impfung in ganz Europa und auch in Österreich durchführen und das ist der Game Changer, das ist der Beginn des Sieges über die Pandemie. Das sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

……

Accompanied by politics and cameras, the first people in Austria were vaccinated against the corona virus:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

The vaccinated are over 80 years old and have previous illnesses. At the MedUni Vienna, the chairman of the National Vaccination Committee, Ursula Wiedermann-Schmidt, accompanied by the President of the Medical Association, Thomas Szekeres, administered the first of two vaccine doses to the risk patients. According to the manufacturer, a certain protective effect should already be given seven days after the first partial vaccination. The three senior citizens – two women, one man – who are starting up, volunteered to take part in the vaccination at the MedUni special outpatient clinic for high-risk patients. The top five included two health workers. Numerous other people have already registered on a list for immunization, said those responsible. Accompanied by politics and cameras, the first people in Austria were vaccinated against the corona virus on Sunday morning. Several volunteers started in Vienna, other federal states will also follow on Sunday. The first person vaccinated in Austria was an 84-year-old pensioner. She wanted “to see her children, grandchildren and great-grandchildren again without hesitation”. The cans were stored at minus 74 degrees. When the vaccine reaches the end user, it should be between plus two and eight degrees Celsius. According to Herba-Chemosan boss Andreas Windischbauer, only the first tranche is completely stored in Simmering, all further deliveries are divided between 17 branches throughout Austria. The next vaccination doses will follow in transports from December 28th. Herba Chemosan takes care of the delivery in Vienna and Lower Austria itself. Almost a million Pfizer / Biontech vaccine doses are expected to come to Austria in the first three months. “This enables us to take a further step, in combination with a number of others, to contain the pandemic,” said Interior Minister Karl Nehammer (ÖVP). According to Chancellor Kurz, up to 975 cans can be called up from the first tranche per federal state. There is an enormous logistical effort behind the vaccination campaign against the coronavirus. The first around 10,000 doses of the coronavirus vaccine from Biontech / Pfizer arrived in a refrigerated truck escorted by police vehicles on Saturday. The transport started in Puurs, Belgium, at 2 a.m. units of the regional transport departments in Vienna and Upper Austria received it at the Suben border crossing. From there it went on to the distribution branch of Herba Chemosan Apotheker AG in Vienna-Simmering. There was therefore an important visitor on Saturday: Defense Minister Klaudia Tanner (ÖVP), Vienna’s Mayor Ludwig (SPÖ) and Lower Austria’s governor Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) paid a visit to the vaccine depot. On December 27th we will all get the real Christmas present this year. We will carry out the first vaccination all over Europe and also in Austria and that is the game changer, that is the beginning of the victory over the pandemic. ”That said Federal Chancellor Sebastian Kurz (ÖVP).

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here