Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) wird erneut der Spitzenkandidat seiner Partei sein:

0
72

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) wird erneut der Spitzenkandidat seiner Partei sein:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich:

Als Vizekanzler habe Kogler eine “schwierige Rolle”, erklärte der Stadtchef. „Er ist der Hauptverhandler auf der grünen Seite der Koalition und hat viel davon. Der Sprecher der Ergebnisse ist jedoch Bundeskanzler Sebastian Kurz. Als Belohnung für seine Arbeit erhält Werner Kogler oft nicht die Medienpräsenz, die er verdient “, sagt Willi. Die Tatsache, dass Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bei den nächsten Wahlen zum Nationalrat erneut der Spitzenkandidat seiner Partei sein wird, ist keine Selbstverständlichkeit – zumindest was Innsbrücks grünen Bürgermeister Georg Willi (Grüne) betrifft. Kogler ist derzeit die “Nummer eins”, aber diese Frage wird “rechtzeitig, ein Jahr vor der Wahl”, dh nach Plan im Jahr 2023, entschieden, sagte Willi gegenüber der APA. Wenn Sie die Wahl vorbereiten, werden Sie sich ansehen: Was ist die grüne Antwort auf die Fragen am Wahltag? Was das Thema sein wird und wer das beste Thema dafür sein wird – wir wissen es heute nicht “, erklärte Willi. Dieses Verfahren ist bei den Grünen “so üblich”. “Und das gilt übrigens auch für mich”, sagte Willi. Willi forderte auch, dass die zweite Runde der Massentests vom 15. bis 17. Januar die letzte sein sollte. Danach ist es wichtig, sich auf die Überzeugungsarbeit bei der Impfung und der anschließenden „Massenimpfung“ zu konzentrieren. Das liegt natürlich auch daran, dass die ÖVP das oft nicht will. Trotzdem war Willi bisher mit der Beteiligung der Grünen Regierung zufrieden. Im internen Koalitionsstreit zwischen der ÖVP und den Grünen über die Aufnahme von Flüchtlingen aus griechischen Lagern sprachen sich Willi und Kogler dafür aus, den Koalitionspartner ÖVP weiter unter Druck zu setzen.

……..

Vice Chancellor Werner Kogler (Greens) will again be the top candidate of his party:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria:

As Vice Chancellor, Kogler has a “difficult role”, stated the city chief. “He is the main negotiator on the green side in the coalition and gets a lot out of it. But the announcer of the results is Federal Chancellor Sebastian Kurz. As a reward for his work, Werner Kogler often does not get the media presence that he deserves, ”says Willi. The fact that Vice Chancellor Werner Kogler (Greens) will again be the top candidate of his party in the next election to the National Council is not a foregone conclusion – at least when it comes to Innsbruck’s green Mayor Georg Willi (Greens). Kogler is currently the “number one”, but this question will be decided “in good time, one year before the election”, ie according to plan in 2023, said Willi to the APA. When you prepare the election, you will look at: What is the green answer to the issues on election day. What the topic will be and who will be the best subject for it – we don’t know today, ”explained Willi. This procedure is “so common” with the Greens. “And, by the way, also applies to me,” said Willi. Willi also demanded that the second round of mass tests from January 15th to 17th should be the last. Afterwards it is important to concentrate on the work of convincing the vaccination and the subsequent “mass vaccination”. That is of course also due to the fact that the ÖVP often does not want that. Nevertheless, Willi has so far been satisfied with the Green government participation. In the internal coalition dispute between the ÖVP and the Greens over the admission of refugees from Greek camps, Willi and Kogler spoke out in favor of putting further pressure on the coalition partner ÖVP.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here