Für die illegale Migration nach Österreich erwartet Nehammer für 2021 einen Anstieg:

0
82

Für die illegale Migration nach Österreich erwartet Nehammer für 2021 einen Anstieg:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Im Ernst “, sagte der Innenminister in einem APA-Interview. Die Regierung konzentriert sich derzeit auch mehr auf Identitäten, deren Symbole verboten werden sollen. Nehammer begründet die Tatsache, dass die Organisation selbst nicht verboten ist, indem er sagt, dass es sich um eine Art Bewegung handelt und wird von Verbänden unterstützt: “Sie sind nicht greifbar.” Die Änderung des Symbolgesetzes gibt Ihnen jedoch die Möglichkeit, das Netzwerk viel offizieller zu durchdringen. Insgesamt lokalisiert Nehammer derzeit eine terroristische Situation, nicht nur, weil es immer die gibt Risiko von Nachahmerverbrechern, aber auch, weil die Szene unter ständigem Druck der Aufklärungsarbeit steht. Der Minister antwortete vorsichtig auf den inzwischen bekannten Brief des steirischen LVT-Chefs, wonach es an Personal mangelt, um gefährliche Islamisten zu überwachen Jeder in einer solchen Position möchte zusätzliche Mitarbeiter, aber bei der Reform des Verfassungsschutzes ist es wichtig, seine Stärken frei zu spielen und zu verbessern elektronisch. Er findet es besorgniserregend, wenn diese Gruppe vollautomatische Waffen oder Handgranaten in ihrem Besitz hat, sagte der Abteilungsleiter über die neuesten Waffenentdeckungen der Exekutive und warnt: “Der nächste Schritt in Richtung des Attentats ist nur ein kleiner.” Aus Deutschland gibt es seit langem Hinweise darauf, dass sich die rechtsextremistische Szene zu strukturieren und zu bewaffnen beginnt. Österreich erlebt dies mit einer Zeitverzögerung: “Sie haben gesehen, dass diese Welle in Österreich angekommen ist. Diese Entwicklung ist” äußerst ernst zu nehmen “, sagte der Innenminister in einem APA-Interview. Der Innenminister ist über die Untersuchung von der islamistische Terroranschlag in Wien. Nehammer will nicht öffentlich beurteilen, ob der Attentäter alleine oder in einer Gruppe gehandelt hat. Dafür braucht er noch Zeit, verwies er auf die laufenden Ermittlungen. Der Wiener LVT-Chef Erich Zwettler hat seinen Posten vorübergehend zur Verfügung gestellt Es scheint nicht besonders wahrscheinlich, dass er dorthin zurückkehren wird. Als Antwort auf Fragen betont Nehammer, dass auch die Bewertung der Untersuchungskommission abgewartet werden muss und dass die Managementfragen in den Staatsbüros erst geklärt werden können, wenn die neue Struktur der Das Bundesamt für den Schutz der Verfassung und die Bekämpfung des Terrorismus wurde eingerichtet. Im Apparat sind die Ermittlungspannen im Vorfeld von t Der Angriff hat bisher eine Person seinen Job gekostet. Nach dem Rücktritt von Peter Gridling wartet der BVT immer noch auf einen neuen Chef und muss wahrscheinlich noch eine Weile warten. Denn Nehammer will erst entscheiden, wann die neue Struktur des Bundesamtes mit der Trennung von Geheimdienst und staatspolitischen Aufgaben im Parlament eingeleitet wird. Das sollte bis März geschehen. Für die illegale Migration nach Österreich erwartet Nehammer für 2021 einen Anstieg: “Es wird definitiv nicht weniger, sondern mehr sein.” Der Innenminister hofft, durch den Einsatz von Drohnen, die dieses Jahr bereits in einer Art Feldtest getestet wurden, wirksamer gegen Schmuggler vorgehen zu können. In den kommenden Wochen wird geprüft, welche Modelle gekauft werden. Zu diesem Zweck sind die Drohnen komplexer, da sie auch wetterfest sein und aus großer Höhe unauffällig arbeiten können müssen. Sie werden natürlich nicht dauerhaft verwendet, sondern von Fall zu Fall und für Prioritätsprüfungen.
Ebenfalls am Tisch für den Minister steht der Vorschlag einer vorbeugenden Inhaftierung, der im Regierungsprogramm verankert ist. Dies sollte “vorrangig” an diejenigen Personen gerichtet werden, die aufgrund ihrer Vorgeschichte einem hohen Risiko ausgesetzt sind, aber nicht abgeschoben werden können, weil die Heimreisebescheinigungen fehlen. Eine Lösung ist hier nicht so einfach, da man die Grundrechte und -freiheiten beachten muss. Die Anwälte arbeiten derzeit an einer Umsetzung im Einklang mit den Menschenrechten.

………

As far as illegal migration to Austria is concerned, Nehammer is expecting an increase in 2021:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Seriously,” said the interior minister in an APA interview. The government is currently also focusing more on identities, whose symbols are to be banned. Nehammer justifies the fact that the organization itself is not forbidden by saying that it is a kind of movement and is supported by associations: “They are not tangible.” However, the change in the symbol law will give you the chance to penetrate the network much more officially. Overall, Nehammer is currently locating a terrorist situation, not only because there is always the risk of copycat criminals, but also because the scene is under constant pressure from the educational work. The Minister cautiously replied to the letter from the Styrian LVT boss that has now become known, according to which there is a lack of personnel to monitor dangerous Islamists. Everyone in such a position wants additional employees, but when reforming the protection of the Constitution it will be important to play their strengths freely and to upgrade electronically. He finds it worrying when this group has fully automatic weapons or hand grenades in their possession, said the head of department about the latest weapons discoveries by the executive and warns: “The next step towards the assassination is only a small one.” From Germany there has been evidence for a long time that the right-wing extremist scene has started to structure and arm itself. Austria experiences this with a time lag: “You saw that this wave has arrived in Austria. This development is “to be taken extremely seriously,” said the interior minister in an APA interview. The Minister of the Interior is covered about the investigation into the Islamist terrorist attack in Vienna. Nehammer does not want to publicly assess whether the assassin acted alone or in a group. It still needs time for that, he referred to the ongoing investigation. The Viennese LVT boss Erich Zwettler has temporarily made his post available. It does not seem particularly likely that he will return there. In response to questions, Nehammer emphasizes that the assessment of the investigative commission must also be awaited and that the management issues in the state offices can only be clarified once the new structure of the Federal Office for the Protection of the Constitution and the Fight against Terrorism has been established. In the apparatus, the investigation mishaps in the run-up to the attack have so far cost one person his job. After Peter Gridling’s retirement, BVT is still waiting for a new boss and will probably have to wait a while longer. Because Nehammer only wants to decide when the new structure of the Federal Office with the separation of the intelligence service and state political tasks is initiated in parliament. That should be done by March. As far as illegal migration to Austria is concerned, Nehammer is expecting an increase in 2021: “It will definitely not be less, but rather more.” The interior minister is hoping to be able to take more effective action against smugglers from the use of drones, which have already been tested this year in a kind of field test. In the coming weeks it will be considered which models will be purchased. For this purpose, the drones are more complex, as they also have to be weatherproof and be able to operate inconspicuously from a great height. They are of course not used permanently, but on a case-by-case basis and for priority checks.
Also at the table for the minister is the proposal of preventive detention anchored in the government program. This should be addressed “as a priority” to those people who are at great risk due to their previous history, but who cannot be deported because the home travel certificates are missing. A solution is not so easy here, since one has to observe fundamental rights and freedoms. The lawyers are currently working on an implementation in line with human rights.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here