In Österreich wurde erstmals bei einer Katze ein Coronavirus nachgewiesen:

0
60

In Österreich wurde erstmals bei einer Katze ein Coronavirus nachgewiesen:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Österreich.

In Bregenz wurde in Österreich erstmals bei einer Katze eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus festgestellt. Menschen können nicht von Katzen infiziert werden – aber umgekehrt, wie der Fall der dreijährigen Ayla zeigt. Der Katze Ayla geht es jetzt wieder gut. Vor vier Wochen brachte ihr Besitzer sie zum Tierarzt Karl Fürst: „Die Symptome der Katze waren Fieber, ein wenig abgemagert, Durchfall und sehr müde. Mit diesen Symptomen dachten wir sofort an eine Virusinfektion und wollten sicher sein. Also haben wir auch SARS-CoV-2 untersuchen lassen. Laut Fürst wurde das Tier von Familienmitgliedern infiziert, die an Covid-19 erkrankt waren. Das Virus kann daher vom Menschen auf Tiere übertragen werden. Aber nicht umgekehrt: „Es ist überhaupt nicht gefährlich für den Menschen. Die Katze kann krank werden, das wissen wir seit Wuhan “, sagte der Tierarzt. In der chinesischen Stadt, in der die Coronavirus-Pandemie begann, wurden Analysen im Tierheim durchgeführt. Schon damals gab es wiederholt infizierte und kranke Katzen, aber eine Übertragung auf den Menschen ist nicht möglich, sagte Fürst. Wenn eine Katze Symptome von Covid-19 wie Fieber, Abmagerung, Durchfall und Schwäche oder Erschöpfung zeigt, besteht kein Grund zur Sorge über eine Infektion: „Ich möchte darauf bestehen: Sie dürfen diese Tiere nicht verlassen oder einem Tierheim geben . Sie können behandelt, das Immunsystem gestärkt und die symptomatische Therapie begonnen werden. Meistens sind Katzen nur sehr leicht krank und in nur drei bis vier Tagen können Sie laut Tierarzt feststellen, dass sie wieder bei guter Gesundheit sind. Der Tierarzt gibt den Hundebesitzern Entwarnung: Ihr vierbeiniger Freund kann nicht mit CoV infiziert werden.

……

Coronavirus was detected in a cat for the first time in Austria:

Report: Muhammad Amir Siddique Austria.

In Bregenz, an infection with the novel coronavirus was detected in a cat for the first time in Austria. Humans cannot be infected by cats – but vice versa, as the case of three-year-old Ayla shows. The cat Ayla is now well again. But four weeks ago her owner took her to the vet Karl Fürst: “The cat’s symptoms were fever, a little emaciated, diarrhea and very tired. With these symptoms we immediately thought of a viral infection and wanted to be safe. So we also had SARS-CoV-2 examined. According to Fürst, the animal was infected by people in the family who were sick with Covid-19. The virus can therefore be transmitted from humans to animals. But not the other way around: “It is not at all dangerous for humans. The cat can get sick, we have known that since Wuhan, ”said the veterinarian. In the Chinese city where the coronavirus pandemic began, analyzes were carried out at the animal shelter. Even then there were repeatedly infected and sick cats, but no transmission to humans is possible, said Fürst. If a cat shows symptoms of Covid-19 such as fever, emaciation, diarrhea and weakness or exhaustion, there is no need to worry about infection: “I would like to insist: You must not abandon these animals or give them to an animal shelter. They can be treated, the immune system strengthened and symptomatic therapy started. Most of the time, cats are only very slightly ill and in just three to four days you can see that they are in good health again, according to the vet. The vet gives the all-clear for dog owners: Your four-legged friend cannot be infected with CoV.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here