Massentest rund 430.000 Niederöster haben sich im Voraus angemeldet.

0
33

Massentest rund 430.000 Niederöster haben sich im Voraus angemeldet.

Bericht: Muhammad Amir Siddique Österreich.

In den ersten beiden niederösterreichischen Gemeinden Wiener Neustadt und Krems haben gestern die Massentests begonnen. Im Rest des Staates werden heute und morgen Tests durchgeführt. Rund 430.000 Niederöster haben sich im Voraus angemeldet. Die zweitägigen landesweiten Corona-Massentests begannen am Samstagmorgen in Niederösterreich. Die 1.151 Stationen in den 573 Gemeinden wurden um 8.00 Uhr in Betrieb genommen. Wie am (morgen) Sonntag sind sie bis 18.00 Uhr geöffnet. In den niederösterreichischen Gemeinden stehen an diesem Wochenende 1.151 Teststraßen bereit. Mehr als 1,5 Millionen Menschen, die älter als sechs Jahre sind, haben die Möglichkeit, sich testen zu lassen – auch diejenigen, die sich noch nicht registriert haben. Sie können auch zwischen 8 und 18 Uhr zu einer der Teststraßen kommen. ohne vorherige Ankündigung. Die Testbereitschaft sollte geringer sein als im Dezember. Mit fast 39 Prozent Beteiligung war Niederösterreich Mitte Dezember die Nummer eins unter den Bundesländern im Gebietstest. Es ist unklar, ob so viele Menschen wieder teilnehmen werden. Noch vor wenigen Wochen wurde ein Ansturm von bis zu 60 Prozent erwartet – weshalb die Tests teilweise bis Freitag verlängert wurden -, aber da der Freestyle jetzt vom Tisch ist, erscheint es derzeit eher unrealistisch, diese Zahl zu erreichen. Grundsätzlich können alle Bürger ab sechs Jahren mit Haupt- oder Zweitwohnsitz in Niederösterreich an der Testkampagne „Niederösterreich-Tests“ teilnehmen. Minderjährige müssen jedoch von einem Elternteil begleitet werden. Bringen Sie Ihre eCard und einen gültigen Ausweis mit. Der Test dauert nur wenige Minuten. Wird ein positives Ergebnis angezeigt, wird dies mit einem PCR-Test überprüft. Die Behörden würden sich auch weiterhin auf eine intensive Kontaktverfolgung verlassen, hieß es am Donnerstag in einer Sendung. Neben der Einhaltung der Entfernungs- und Hygienemaßnahmen ist ein Test ein wichtiges und einfaches Mittel, um sich und andere zu schützen “, so der stellvertretende Gouverneur Stephan Pernkopf (ÖVP) und die staatliche Gesundheitsrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) im Rundfunk Schnelleres Aufbrechen von Infektionsketten, Schutz des menschlichen Lebens, Entlastung des Gesundheitssystems und Annäherung an den Normalzustand. “Gerald Bachinger, niederösterreichischer Patienten- und Pflegeanwalt, forderte am Donnerstag ebenfalls die Teilnahme:„ Ein wenig Zeit Dies reicht aus, um Sicherheit zu gewinnen und gleichzeitig weitere Kontrollmaßnahmen zu optimieren “, sagte Bachinger.

…….

Mass test around 430,000 Lower Austrians have registered in advance.

Report: Muhammad Amir Siddique Austria.

In the first two communities in Lower Austria, in Wiener Neustadt and Krems, the mass tests started yesterday. In the rest of the state, tests are carried out today and tomorrow. Around 430,000 Lower Austrians have registered in advance. The two-day nationwide corona mass tests began in Lower Austria on Saturday morning. The 1,151 stations set up in the 573 municipalities went into operation at 8 a.m. As on (tomorrow) Sunday, they will be open until 6 p.m. 1,151 test roads are ready this weekend in the Lower Austrian municipalities. More than 1.5 million people who are older than six years have the opportunity to be tested – even those who have not yet registered. You can also come to one of the test roads between 8 a.m. and 6 p.m. without prior notification. The willingness to test should be lower than it was in December. With almost 39 per cent participation, Lower Austria was number one among the federal states in the area test in mid-December. It is unclear whether so many people will take part again. Just a few weeks ago, a rush of up to 60 per cent was expected – which is why the tests were partly extended to Friday – but since the freestyle is now off the table, it currently seems rather unrealistic to reach this number. In principle, all citizens aged six and over with their main or secondary residence in Lower Austria can take part in the test campaign “Lower Austria tests”. However, minors must be accompanied by a parent. Bring your eCard and a valid ID. The test only takes a few minutes. If a positive result is displayed, this is checked using a PCR test. The authorities would also continue to rely on intensive contact tracing, it said on Thursday in a broadcast. In addition to observing the distance and hygiene measures, going for a test is an important and simple means of protecting yourself and others,” said Deputy Governor Stephan Pernkopf (ÖVP) and State Health Councilor Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) in a broadcast means breaking chains of infection more quickly, protecting human life, relieving the burden on the health system and moving one step closer to normal. ” Gerald Bachinger, Lower Austria’s patient and nursing attorney, also called for participation on Thursday: “A small amount of time is enough to gain certainty and at the same time to optimize further control measures,” said Bachinger.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here