Wien Rund 5.000 Tests wurden nur 80 positive Fälle gefunden:

0
52

Wien Rund 5.000 Tests wurden nur 80 positive Fälle gefunden:

Bericht: Muhammad Amir Siddique Wien Österreich.

Pro Tag werden auf der Messe Wien rund 5.000 Tests mit einer Kapazität von 36.000 durchgeführt. 20.000 wären in der Marx-Halle und 18.000 im Rathaus möglich. Da diese Zahlen derzeit noch lange nicht erreicht sind, soll die Testkapazität reduziert werden. In der Messe Wien um rund zwei Drittel. Offiziell wollen dies jedoch weder die Streitkräfte noch ein Sprecher des Stadtrats für Gesundheit Peter Hacker (SPÖ) bestätigen. Wien hat den Zugang zu Massentests erleichtert. Seit Sonntagmorgen müssen Sie sich nicht mehr für die Marx Hall und die Messe anmelden. Eine feste Terminbuchung ist nur für das Rathaus erforderlich. Es gab jedoch immer noch keine Eile: An den ersten beiden Tagen wurden an den drei Standorten insgesamt 21.464 Tests durchgeführt, von denen 65 positiv waren. Dies entspricht einem Anteil von 0,30 Prozent. Am Sonntag – um 15 Uhr – Acht positive Fälle wurden auf der Messe getestet, sechs im Rathaus und einer im Marx-Saal. Der große Ansturm in der zweiten Runde der CoV-Massentests kam auch am Sonntag nicht zustande. Bis zum Sonntagnachmittag wurden nur 80 positive Fälle gefunden. Berichten zufolge sollen die Testkapazitäten aufgrund der geringen Nachfrage reduziert werden. Kurt Wagner, der Militärkommandeur von Wien, hatte bereits am Freitag auf „Wien heute“ hingewiesen, dass eine Reduzierung der Standorte Messe und Marx-Halle in Betracht gezogen wird. „Wir haben das entsprechend bewertet und beraten uns mit der Task Force der Stadt Wien. Wir haben einen Vorschlag gemacht und werden sehen, was daraus wird “, sagt Wagner. Auch wenn der Ansturm begrenzt ist, bemerkte Oberstleutnant Gerald Jaindl, der Kommandeur der Teststation in der Marx-Halle, eine Veränderung. “Ich war im Dezember auch Kommandant der Marx-Halle und im Vergleich kann ich sagen, dass ich im Vergleich zum Dezember mehr ältere Menschen zu testen habe”, sagte Jaindl zu “Wien heute”. In den letzten 24 Stunden wurden in Wien 332 Coronavirus-Infektionen gemeldet. Dies bedeutet, dass in Wien bisher 76.139 bestätigte Fälle gezählt wurden, wie das medizinische Krisenteam am Sonntagmorgen per Sendung mitteilte. Darüber hinaus stieg die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus um zehn auf 1.197.
…..

Vienna Around 5,000 tests only 80 positive cases were found:

Report: Muhammad Amir Siddique Vienna Austria.

Around 5,000 tests are carried out per day at Messe Wien, with a capacity of 36,000. 20,000 would be possible in the Marx-Halle, and 18,000 in the town hall. Because these numbers are currently far from being achieved, the test capacity is reportedly to be reduced. In the Messe Wien by around two thirds. Officially, however, neither the armed forces nor a spokesman for City Councilor for Health Peter Hacker (SPÖ) want to confirm this. Vienna has eased access to mass tests. Since Sunday morning there is no need to register for the Marx Hall and the fair. A fixed appointment booking is only necessary for the town hall. However, there was still no rush: on the first two days, a total of 21,464 tests were carried out at the three locations, 65 of which were positive. This corresponds to a share of 0.30 percent. On Sunday – at 3 p.m. – eight positive cases were tested in the fair, six in the town hall and one in the Marx hall. The big rush in the second round of the CoV mass tests did not materialize on Sunday either. As of Sunday afternoon, only 80 positive cases were found. According to reports, the test capacities are to be reduced due to the low demand. Kurt Wagner, the military commander of Vienna, had already hinted at “Vienna today” on Friday that a reduction in the Messe and Marx-Halle locations was being considered. “We have assessed that accordingly and are in consultation with the City of Vienna’s task force. We have made a proposal and will see what comes of it, ”says Wagner. Even if the rush is limited, Lieutenant Colonel Gerald Jaindl, the commander of the test station in the Marx-Halle, noticed a change. “I was also the commandant of the Marx-Halle in December and in comparison I can say that compared to December, I have more older people to test,” said Jaindl to “Vienna today”. 332 coronavirus infections have been reported in Vienna in the past 24 hours. This means that 76,139 confirmed cases have been counted in Vienna so far, as the medical crisis team announced by broadcast on Sunday morning. In addition, the number of deaths related to the virus rose by ten to 1,197.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here